CDT



< CD3/CD4/CD8 Lymphozyten-Subpopulationen
CEA >

CDT

Synonyme
Carbohydrate deficient transferrin
Indikation
Nachweis und Verlaufskontrolle eines chronischen Alkoholmissbrauchs.
Material / Menge
Serum / 400 µl
Stabilität
Raumtemperatur (bis 25 °C): 1 Tag
Kühlschrank (5-8 °C): 7 Tage
Tiefgefroren (-20 °C): 12 Monate
Methode
HPLC High-performance liquid chromatography
Max. VK
5.2 %
Biolog. Variation
7.1 %
Einheit
%
Referenzbereich
< 1.75
Grauzone: 1.75 - 2.5
Pathologisch: > 2.5
Frequenz
Täglich (whd. den regulären Öffnungszeiten)
Hinweise
Ein Anstieg des CDT-Wertes ist bei einem täglichen Alkoholkonsum von mehr als 60-80 g über ca. zwei Wochen zu erwarten.
Die Halbwertszeit nach Alkoholkarenz beträgt ca. 14-21 Tage.
Interpretation
Gemäss der S3-Leitlinie “Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen” soll zum Nachweis eines chronischen Alkoholkonsums eine geeignete Kombination von indirekten Zustandsmarkern (z.B. GGT & MCV & CDT) zur Erhöhung der Sensitivität und Spezifität eingesetzt werden.
Weitere Tests
GGT, MCV.
Literatur
Autor/en: AWMF, DGPPN, DG-SUCHT
Werk: S3-Leitlinie “Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen”
Veröffentlichung: AWMF
Link: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/076-001l_S3-Leit[...]hol_2016-02.pdf
Tarif
76.00 TP
RI-Code
CDT
Aktualisiert am
22.04.2020

< CD3/CD4/CD8 Lymphozyten-Subpopulationen
CEA >