Arsen



< Aripiprazol
Arsen im Urin >

Arsen

Synonym / Suchbegriff
As
Indikation
Arsen-Spezies Bestimmung.
Material / Menge
EDTA-Blut / 300 µl
Stabilität
Raumtemperatur (bis 25 °C): 7 Tage
Kühlschrank (5-8 °C): 14 Tage
Tiefgefroren (-20 °C): 12 Monate
Methode
ICP/MS Inductively coupled plasma mass spectrometry
Max. VK
5.7 %
Einheit
nmol/l
Referenzbereich
< 160
Frequenz
2x pro Woche
Interpretation
Beim Arsen kann zwischen anorganischen (Arsen(III) und Arsen(V)) und organischen Verbindungen (Monomethylarsonsäure, Dimethylarsinsäure und Arsenobetain) unterschieden werden. Hauptexpositionsquellen für den Menschen stellen belastetes Trinkwasser und Lebensmittel dar. Für organisches Arsen insbesondere Fische und Meeresfrüchte. Nach Fischkonsum finden sich bis zu 3fach höhere Werte, diese normalisieren sich nach ca. 2-3 Tagen wieder.
Die Bestimmung von Arsen im Vollblut eignet sich zum Nachweis einer akuten Intoxikation und für arbeitsmedizinische Fragestellungen. Aufgrund der höheren Halbwertszeit im Urin ist die Bestimmung im Urin allerdings besser geeignet. Eine chronische Belastung lässt sich am Besten in Haaren und Nägeln nachweisen.
Weitere Tests
Arsen im Urin
Literatur
Autor/en: Claudia Schroeder und Torsten Arndt
Werk: Problematik, Klinik und Beispiele der Spurenelementvergiftung -
Veröffentlichung: Toxichem Krimtech 2015;82(3):327
Link: https://www.gtfch.org/cms/images/stories/media/tk/tk82_3/Sch[...]arbe_150921.pdf
Tarif
108.00 TP
RI-Code
ASVB
Aktualisiert am
23.06.2022

< Aripiprazol
Arsen im Urin >